Skip to main content

Nationale Konsultation der Interessengruppen der Grundschulen

Rahmenprojekt: CAEF

Zeitraum: 08.11.2021 – 17.12.2021

Zielgruppe: Grundschule

Zwischen dem 8. November und dem 17. Dezember 2021 organisiert die Universität Luxemburg im Rahmen der ersten Phase des CEEF-Projekts eine nationale Befragung aller Grundschullehrer und -erzieher über ihren Beruf.

Dies ist eine Gelegenheit für alle Akteure, über die Schwierigkeiten zu berichten, mit denen sie tagtäglich konfrontiert sind, und sich zu den Orientierungen und Maßnahmen zu positionieren, die seit der Schulreform von 2009 umgesetzt wurden (Organisation in Zyklen, kompetenzbasierter Ansatz, Differenzierung der Unterrichtspraktiken, formative Bewertung, Schulentwicklungsplan, „Bilan“, Verlängerung der Zyklen, kooperative Praktiken usw.).

Diese Befragung wird mittels eines Online-Fragebogens durchgeführt. Sie bildet die erste Phase der von der Universität entwickelten partizipativen Studie. Während der zweiten Phase im Frühjahr 2022 werden thematische Workshops organisiert, um die Ergebnisse der ersten Phase der Studie zu analysieren und mögliche Verbesserungen zu erwägen. Diese Workshops werden verschiedene Arten von Interessengruppen zusammenbringen, die bereit sind, sich an diesem partizipativen Analyseprozess zu beteiligen.

Die Studie wurde vom Observatoire national de la qualité scolaire (ONQS) in Auftrag gegeben. Sie wird jedoch von der Universität unabhängig durchgeführt.

Die Ergebnisse werden Gegenstand von zwei unabhängigen Berichten sein: einem wissenschaftlichen Bericht, der vom Universitätsteam verfasst wird, und einem vom ONQS verfassten thematischen Bericht. Die Ergebnisse der Studie werden der Abgeordnetenkammer vorgelegt und anschließend auf der ONQS-Website veröffentlicht.

Weitere Einzelheiten zu diesem Projekt finden Sie hier.